Und jeden Montag im Dezember stimmen alle mit ein...

Ein fester Punkt in unserem vorweihnachtlichen Programm ist die Adventsfeier am Wochenbeginn. Jeden Montagmorgen im Advent versammelt sich die ganze Schule in der Aula, um gemeinsam Advents- und Weihnachtslieder zu singen und vielfältige Darbietungen auf der Bühne zu erleben.

 

Weihnachten im Schuhkarton

Die Grundschule Trupermoor engagierte sich in vielen Klassen in diesem Jahr bei der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Durch die Initiative aus der Elternschaft, insbesondere von Frau Maas, konnten viele Kartons beklebt und gepackt werden. Vielen Dank für die zahlreichen Spenden!

(Kopie 1)

Der Klassen-Weihnachtsbaum

Am 28.11. haben einige Klassen, wie seit Jahren schon, im Hinkenweg ihren Klassen-Weihnachtsbaum geholt. Die 2b zog als erste Klasse morgens bei sehr kalten Wetter mit dem Bollerwagen los und freute sich bei dieser Witterung über den Stopp bei einer Mutter, bei dem es Kinderpunsch, warmen Kakao und Kekse gab. Gut gestärkt ging es dann weiter in den Hinkenweg, wo schnell ein Baum gefunden wurde. Nachdem er gemeinsam abgesägt wurde, wurde er mit dem Bollerwagen zurück zur Schule gefahren. Nun steht er in der Klasse und wird bis Weihnachten jeden Tag ein bisschen bunter.

Tag des Judos am 10.11.2014

Unsere Schule hat am 10.11. am bundesweit stattfindenden Tag des Judos teilgenommen. Frank Josutis vom Lilienthaler Judoverein  "Octagon Sport" brachte den Kindern der zweiten und dritten Klassen den Judosport näher.

Dabei soll durch den Judosport das Selbstbewusstsein und die soziale Kompetenz gestärkt werden (Deutscher Judobund). Natürlich stand bei den Übungen auch der Spaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund.

Frank Josutis erklärte, was Judo ist und dass es ganz klare Regeln gibt, nach denen miteinander gekämpft wird. Man darf z.B. seinem Gegener niemals wehtun, ist eine wichtige Grundregel, die auch die vorsichtigeren Kinder ermutigte mitzumachen. Zunächst wurde etwas ganz Praktisches geübt - das richtige Hinfallen in Form einer Judorolle. Die Schüler gingen sehr motiviert an die Sache und die ersten sichtbaren Erfolge ergaben sich ganz schnell.

Anschließend übten die Schüler einen richtigen Judo Haltegriff. Dabei ging es darum, seinen Partner 20 Sekunden in diesem Griff zu halten, ohne dass er sich befreien kann. Zum krönenden Abschluss erklärte Frank Josutis noch einen richtigen Judowurf, den die Schüler an ihren Partner ausprobierten. Josutis lobte die Schüler für ihre motivierte Mitarbeit.

Den Kindern hat die tolle Übungsstunde sichtbar Spaß gemacht und einige werden sicher beim kostenlosen Probetraining bei Octagon-Sport erscheinen.

Bewegungstag am 06.10.2014 für die 3. Klassen

Bei herrlichem, sonnigem Wetter fand am 06.10.2014 der Bewegungstag für die dritten Klassen statt. Die 39 Kinder starteten mit einem gesunden Frühstück: Vollkornbrot, Obst, Rohkost, Quark, Joghurt und Salate standen auf dem Buffet. Anschließend gingen die Schüler zu den drei aufgebauten Bewegungsstationen: Rollerübungen fanden auf dem Schulhof statt. Hier hieß es: Spur halten, nach links umschauen und sich eine Zahl merken, Slalom fahren, einen Anhänger nehmen und im Kreis fahren, Schwung holen und in einem Feld abbremsen. In der Sporthalle waren 6 Stationen aufgebaut, die mit dem Rollbrett gemeistert werden mussten: Kurvenfahrt, Schleuderfahrt, Sicherheitsfahrt (Transport eines Kegels), Tunnelfahrt, Dunkelfahrt und einen Bremstest. Vor der Turnhalle konnten die Kinder ihr Können im Seilspringen zeigen. Vorwärts springen mit beiden Beinen und der Laufsprung waren erforderlich. Viele Schüler konnten aber auch rückwärts, über Kreuz oder zu zweit springen.

Alle Kinder meisterten die Übungen mit Bravour und am nächsten Tag gab es drei verschiedene Urkunden: den Rollerführerschein, den Rollbrettführerschein und das Seilspring-Diplom. Dank zahlreicher helfender Eltern war dieser Bewegungstag wieder einmal gelungen.

Fußballfest 2014

Auch in diesem Jahr fand am 25.05.2014 wieder das große Fußballfest statt, das vom SV Lilienthal/Falkenberg und dem Schulverein organisiert wurde. Alle Kinder waren bei sonnigem Wetter mit viel Spaß und Eifer dabei.

Känguru der Mathematik: Zum 8. Mal dabei und zwei 2. Plätze

" Halt das Känguru fest, boy!", so schallte das fröhliche Lied, als am Freitag vor den Pfingstferien der Chor der Viertklässler unter der Leitung der Schulleiterin Frau Birck-Spreckels den Mitschülern die Geschichte des Kängurus, das dem Farmer Old Joe  nach Sidney ausgebüxt war und auf dem Schiff nach Deutschland kam, mit viel Witz, Spaß und Vergnügen vorspielte. Anlass war die Freude über die rege Beteiligung am Känguru-Wettbewerb der Mathematik unserer Dritt- und Viertklässler in diesem Jahr. Am 20. März hatten 56 Kinder 75 Minuten lang an 24 kniffligen Aufgaben geknobelt. Erstmalig waren 5 Zweitklässler dabei, weil sie im Mathematikunterricht gezeigt  hatten, dass sie kleine Matheasse sind. Erfolgreich zeigten sich auch die Drittklässler, von denen drei mit 80 bis 83 Punken knapp vor dem dritten Platz landeten: Joshua Goeckels, Robin Mahnke und Niklas von Halle. Alle Teilnehmer erhielten als Belohnung eine Urkunde, ein Känguru-Knobelheft und einen Happy Cube. Bei der Preisverleihung kam dann die Überraschung: Jonas Pflug Kl.4a erhielt das Känguru-T-Shirt für den weitesten Kängurusprung (die meisten fehlerfreien Aufgaben am Stück und mit 95 Punkten kurz vor dem dritten Platz). Die beiden Schwestern Tuija Behrens Kl.4b und Birka Behrens Kl. 2a landeten zielsicher mit 108,75 und 95 Punkten auf dem zweiten Platz. Für Tuija war es bereits der zweite 2. Platz (2013 gewann sie als Drittklässlerin), während Birka als Zweitklässlerin punktgleich mit 3000 anderen Kindern aus Deutschland liegt.

Die Anzahl der Teilnehmer aus den 4. Klassen war großartig.
Viel Spaß hatte der Chor beim Känguru-Lied.
Unsere kleinsten "Kängurus": Bennet, Michel, Birka, Henry, Lino.
Unsere erfolgreichen Preisträger erhielten ein Strategiespiel, ein Känguru-Shirt und ein 3D-Erfinderbuch: Birka, Jonas, Tuija

Hereinspaziert! Atemberaubende Akrobatik bei der Galavorstellung am 16. Mai

Viele Eltern, Geschwister, Großeltern, Nachbarn und Freunde waren am Freitagnachmittag gekommen, um die einstudierten Kunststücke unserer Erst- bis Viertklässler zu bestaunen. Es gab zwei Vorstellungen, die jeweils zwei Stunden Programm füllten. Bunte Lichteffekte, mitreißende Zirkusmusik und eine lebendige, die Kinder stets ermunternde Ansage des Zirkusdirektors ließen echte Zirkusatmosphäre aufkommen. Die Aufregung legte sich, sobald die kleinen Akteure die Manege betraten und mit Beifall empfangen wurden. Ziegen, Hunde und Lamas gaben nach Anweisung der kleinen Dresseure, die in glitzernden Kostümen auftraten, ihr Bestes. Bunt und lustig verkleidet traten die Clowns auf und brachten das Publikum in Stimmung. Die Voltigierer zeigten selbstbewusst das Turnen am Pferd. Teller drehen, Lasso werfen, Hula Hoop fangen und drehen klappten wie am Schnürchen. Das Publikum belohnte jeden Auftritt mit tüchtigem Applaus. Große Begeisterung ernteten auch die kraftstrotzenden Muskelprotze der Bodenakrobaten und die mutigen Luftakrobaten mit ihren atemberaubenden Kunststücken in großer Höhe am Trapez. In dieser Woche haben viele Kinder besondere und neue Fähigkeiten an sich entdeckt.

Trupermoor im Zirkusfieber

In der Woche vom 12. - 16. Mai durften die 155 Kinder unserer Grundschule Zirkusluft im Zirkus Eldorado schnuppern, der auf unserem Fußballplatz seine Zelte und Wagen aufgebaut hatte. In dieser Projektwoche verbrachten die Kinder täglich 2 Stunden im Zirkus und beschäftigten sich anschließend auch im Unterricht 2 Stunden mit dem Thema Zirkus. Nach dem Kennenlerntag am Montag wählten die Kinder eine Trainingsgruppe aus dem vielfältigen Programm des Zirkus` aus. In kleinen Gruppen wurde von Dienstag bis Donnerstag fleißig und mit viel Spaß und Begeisterung artistisch geturnt, jongliert, voltigiert, dressiert, das Diabolo und Lasso geworfen, Hula-Hoop gedreht, clownerische Späße gemacht und als Cheerleader getanzt. Jeden Morgen waren die Kinder in bester Stimmung und fieberten ihren Trainingsstunden entgegen. Auch in den Pausen und am Nachmittag besuchten viele Kinder besonders gern "ihre" Tiere. Am Freitag stieg die Spannung, als die Kinder mit Musik und festlicher Beleuchtung bei der Generalprobe ihren Gästen aus dem Trupermoorer Kinderkahn eine Kostprobe ihrer Kunststücke in der großen Zirkusmanege vorführen durften. Der Applaus war unseren jungen Zirkusartisten sicher.

Zuerst wurde auf dem Boden, dann auf einer Tonne und später auf dem Pferd geübt.
Ein Trainer stand immer unterstützend zur Seite

Zirkus im Unterricht

Auch in den Klassen wurde fleißig zum Thema Zirkus gearbeitet. Es wurden  u.a. Zirkuswörter kennen gelernt, Tagesberichte und das Zirkus-ABC geschrieben, Mandalas gemalt, Zirkuslieder gesungen, Einladungskarten gebastelt und gemalt, Zirkusgeschichten gelesen, Zirkuswagen gebaut und ein Zirkus-Interview vorbreitet.

Klasse 3a
Klasse 2b
Klasse 2a
Klasse 1a
Klasse 2b
Klasse 1a

Großer Flohmarkt für Kindersachen am 26.04.2014

Der durch den Schulverein organisierte große Flohmarkt fand am 26.04.2014 statt und fand bei bestem Wetter großen Anklang. Die Tombola mit tollen Preisen, das Kuchenbuffet, Kinderschminken und ein Besuch bei der Kinderkunstausstellung rundeten dieses Event ab. Für die Zukunft sind solche Flohmärkte für Kindersachen zwei Mal im Jahr geplant. Die Planung für den Herbst läuft bereits...

Mein Körper gehört mir - 3./4. Klassen

Auch für die dritten und vierten Klassen unserer Schule gab es in den letzten Wochen ein Präventionsprojekt zum Schutz vor sexuellem Missbrauch. Auf einem sehr informativen Elternabend berichtete zunächst ein Mitarbeiter von Dunkelziffer e. V.  über die Arbeit und die Ziele dieses Vereins. Dunkelziffer e. V. kämpft seit 1993 gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und gegen Kinderpornographie, mit Therapie, Beratung, Prävention und Fortbildung. Mit ihren Projekten unterstützt er Opfer und alle, die beruflich oder privat mit dem Thema in Berührung kommen. Ebenfalls auf dem Elternabend spielten dann zwei Schauspielerinnen der Theaterpädagoischen Werkstatt Osnabrück ( im Auftrag von Dunkelziffer) das Theaterstück " Mein Körper gehört mir" . Die Eltern hatten anschließend die Gelegenheit Fragen zu stellen und mit den Darstellerinnen über die Inhalte des Stücks ins Gespräch zu kommen.

Den Kindern der dritten und vierten Klassen wurde dann dieses Stück an drei aufeinanderfolgenden Freitagen in Sequenzen vorgespielt. Anschließend  konnten die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen die Inhalte vertiefen und besprechen. Ziel ist es, die Kinder zu stärken, ihnen Mut zu machen, sich bei Problemen Hilfe zu holen, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und zu schützen.

Christine Roth, Beratungslehrerin an der Grundschule Trupermoor

Fasching am 04.03.2014

Für viel Spaß in diesem Jahr sorgte Fabi's Rotznasentheater mit dem Verkleidezaubertheaterspaß "Auf dem Speicher tut sich was"!

In den Klassen wurde von den fröhlichen Narren und Närrinnen tüchtig gespielt, getanzt und gelacht!

Sprachförderung

Auch in der Sprachförderung unserer Grundschule wird Fasching GROß geschrieben. So bastelten unsere Kleinsten gemeinsam mit Frau Gerdes und Frau Rohde Sumpfmonster-, Königinnen- und Hexen- und Eisskelettmasken.

Prävention in den 1. und 2. Klassen

Im Rahmen unseres Schulprogramms mit dem Schwerpunkt Prävention hatten wir Ende Februar zum dritten Mal das "Tandera Theater" mit dem Stück "Das Familienalbum" bei uns zu Gast.

Erzählt wird die Geschichte einer ganz normalen Mäusefamilie, in der die Tochter Nießchen sexuelle Übergriffe durch ihren Onkel Watja erleben muss.

Mit der Drohung, ein Blitz zerstöre das Familienalbum, wenn sie das "Geheimnis" weitererzähle, bringt Onkel Watja Nießchen zum Schweigen. In der Vielschichtigkeit der Darstellung und dem Wechsel von lustigen und spannenden Szenen bietet das Stück wichtige inhaltliche Ansatzpunkte zur Auseinandersetzung mit dem Thema "Sexueller Missbrauch".

Ziel des Projektes ist es, die Mädchen und Jungen der ersten und zweiten Klassen angemessen und altersgerecht über sexuellen Missbrauch zu informieren und ihr Selbstbewusstsein und ihre Handlungsmöglichkeiten zu stärken.

Am Abend vor der Aufführung hatten die Eltern die Gelegenheit das Stück während einer Informationsveranstaltung zu sehen und mit den beiden Darstellerinnen ins Gespräch zu kommen.

Christine Roth, Beratungslehrerin an der Grundschule Trupermoor

Partnerschultreffen am 04.02.2014

Wir freuten uns sehr über den Besuch unserer Kollegen aus Stadskanaal (NL), bei dem wir die diesjährigen gemeinsamen Projekte planen und konkretisieren konnten.

Tischtennisturnier am 28.01.2014

Am 28. Januar 2014 fanden in der Grundschule Trupermoor die Tischtennis-Minimeisterschaften statt. 70 Kinder aus den 3. und 4. Klassen kämpften um die begehrten ersten vier Plätze. Zwei Trommler aus Afrika sorgten zwischen den Tischtennispartien für musikalische Abwechslung. Die stolzen ersten Plätze belegten in der AK I bei den Mädchen Lea Westermann, in der AK II Lena Reichardt. Der Sieger der Jungen in der AK I heißt Tom Brehmer, während Joshua Goeckels sich in der AK II durchsetzte. Organisiert hatte die sportliche Veranstaltung unser Sportlehrer Jan van den Hoogen in Kooperation mit Rolf Grotheer vom TV Falkenberg.

Verkehrssicherheitstraining mit dem ADAC

Am 24.01. bekamen die Erstklässler im Rahmen eines Verkehrssicherheitstrainings Besuch vom Raben ADACUS vom ADAC. Er erzählte den Kindern eine Geschichte über einen Jungen, der sich im Straßenverkehr bewegte und jede Menge Fehler machte. Die Kinder der 1a und 1b konnten fast alle Fehler problemlos erkennen. Das Überqueren von Straßen, das Verhalten im Bus und an Bushaltestellen wurden dabei genauer erläutert. Anschließend übten die Kinder das richtige Überqueren von Fußgängerampeln, wobei die eine Häfte jeder Klasse verschiedene Fahrzeuge simulierte. Die ADAC Mitarbeiterin hatte dafür eigens eine richtige Ampelanlage in der Turnhalle aufgebaut, so dass sogar "Rotsünder" entlarvt werden konnten. Jedes Kind bekam dann noch eine Urkunde für den Lehrgang, einen ADACUS Aufkleber und Ausmalbilder zur Erinnerung.

"Trau dich" mit Andrea Ney

Am 7. und 14. Januar trainierte Andrea Ney unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b mit dem Programm "Trau dich" in Selbstverteidigung. Diese Aktion, die wir jedes Jahr im Rahmen unseres Präventionsprogramms mit den Kindern durchführen, wird unterstützt von der Volksbank.

Schneevergnügen im Januar!

Kontakt

Grundschule Trupermoor
Trupermoorer Landstraße
28865 Lilienthal

Telefon:04298 / 3336
Fax:04298 / 41009
e-Mail:gs-trupermoor(at)lilienthal.de


Schulleiterin: Irmela Birck–Spreckels